Vier Sportler der ARGE Rollsport Baden – Württemberg nahmen an den diesjährigen Europameisterschaften teil: Katharina Rumpus (SSF Heilbronn), Larissa Gaiser (TSUGV Großbettlingen), Patrick Reuter (SSF Heilbronn) und Luca Berti (SSF Heilbronn).

Erstmals in der Geschichte des Landesverbandes konnte mit Katharina Rumpus eine Sportlerin den Titel einer Europameisterin im Inline Speedskaten erzielen. Dies war zuvor im Männerbereich nur Matthias Schwierz aus Villingen- Schwennigen im Sprint einmal gelungen. Die Sport- und Mathematikstudentin hatte in den Jahren zuvor bei Europameisterschaften im Aktivenbereich bereits Medaillen im Einzelbereich gewonnen. Die ersehnte Goldmedaille fehlte aber der amtierenden Staffelvizeweltmeisterin. Und so lag der Fokus bei den Europameisterschaften auf einer Strecke, dem Marathon. Über den gesamten Saisonverlauf konzentrierte sich Rumpus fast ausschließlich auf die Marathonstrecken. Und dieser Erfolg gab ihr Recht.

Im Junioren A Bereich feierte Larissa Gaiser die erfolgreichste Meisterschaft ihrer Karriere. Bestens vorbereitet startete sie in die Wettkämpfe. Gerade im Taktischen zeigte sie eine enorme Entwicklung. Das Feld der A Juniorinnen hatte zwar eine überschaubare Größe, aber Gaiser musste sich mit nur geringer Teamunterstützung gegen das italienische und französische Team behaupten. Zwei Titel und eine Bronzemedaille auf den Langstrecken unterstreichen, dass ihr das bestens gelang.

Patrick Reuter, Junioren A, errang Silber in der Staffel bei den Bahnwettbewerben. Im Vorfeld der Meisterschaften verletzte sich der Sportler bei einem Sturz im Training so schwer, dass seine Teilnahme an den Europameisterschaften in Frage gestellt war. Er kam im Laufe der Wettkämpfe mehr und mehr in Fahrt und erzielte auch bei einem Einzelwettbewerb eine TOP Ten Platzierung. Patrick Reuter wird ab Herbst Mitglied der Sportfördergruppe der Bundeswehr sein und kann sich ein Jahr ausschließlich auf den Sport konzentrieren.

Alle drei Sportler wurden vom deutschen Rollsport- und Inlineverband für die Weltmeisterschaften im September in Nanjing/China nominiert. Luca Berti, Junioren B, nahm erstmals an Europameisterschaften teil. So ging es für ihn ausschließlich darum, Erfahrungen zu sammeln. Und dazu hatte er reichlich Gelegenheit: Die Trainer schenkten ihm das Vertrauen und er wurde auf allen Langstrecken eingesetzt. Auf zwei Strecken konnte er sein aktuelles Potential ausspielen und die ihm aufgetragenen Aufgaben erfüllen. Berti wird ein Sportler für die Zukunft sein.

Die ARGE Rollsport Baden- Württemberg kann stolz auf ihre Sportler sein. Im Vergleich der deutschen Landesverbände untereinander steht der Verband ausgezeichnet da. Mit vier erzielten Goldmedaillen steht nur Hessen besser da. Baden- Württemberg und Sachsen folgen mit drei Goldmedaillen. Andere deutsche Landesverbände konnten keine Titel gewinnen.

BR

Authors: Inline-, Fitness- und Speed-Skating

Read more http://www.wriv.de/melody/index.php/sportkommissionen/inlinefitnessundspeedskating/item/1563-speedskating-europameisterschaften-im-inline-speedskaten-in-heerde-steenwijk