Spitzenreiter German Road Challenge:

  • Erfolgreiche Staffelvorläufe *

 

Vorläufe über 1000 m und in den Staffelwettbewerben standen im Vormittagsprogramm des letzten Wettkampftages der Speedskating-EM auf der 200 m-Bahn im niederländischen Heerde. Aufgrund der Meldezahlen waren Vorläufe über 1000 m nur in den beiden Junioren B-Kategorien, sowie bei den Junioren A und den Aktiven-Herren notwendig. Staffelvorläufe gab es nur bei den Junioren A und Junioren B der Herren.

Von den 11 eingesetzten deutschen Sportlern in den 1000 m - Vorkämpfen konnten sich sechs Skater jeweils über die Zeitschnellstenregelung für die Halbfinals qualifizieren. Am erfolgreichsten waren dabei die Sportler der Aktivenklasse. Alle drei eingesetzten Sportler, Simon Albrecht, Felix Rijhnen und Thimo Kießlich, werden am Nachmittag die Halbfinals bestreiten. Bei den Junioren A schafften Tim Ziegeldecker und Florian Berg den Sprung in das Semifinale, Patrick Reuter schied aus. Elisabeth Baier und Jan Martin Mende werden bei den B-Junioren der Damen und Herren die deutschen Farben im Halbfinale vertreten. Leider mussten Sarah Zwick, Helen Stöckel und Luca Berti ausscheiden.

In den beiden Staffelvorläufen konnten sich die deutschen Teams jeweils mit dem 3.Rang für das Finale qualifizieren. Bei den Junioren A-Herren gingen Ron Pucklitzsch, Patrick Reuter und Tim Ziegeldecker an den Start. Bei den B-Junioren bildeten Eric Adler, Nils Bühnemann und Jan Martin das deutsche Staffeltrio.