Spitzenreiter German Road Challenge:

Manch Zuschauer war bei der SDM in Bayreuth verwundert, dass die Renndistanz für die Sprintausscheidung bei den SchülernA auf 320 m verlängert wurde.

Nicht erst seit dem letzten Jahr wünschte sich der Trainerrat eine bessere Chancengleichheit beim Start in den Schülerklassen. Denn derzeit ist es so, dass abhängig von dem Bahnzuschnitt die äußeren Startboxen durch deren Lage in der Kurve und der nach außen ansteigenden Neigung, benachteiligt werden. Über die kurze Distanz von 300 m kann dies meist nicht egalisiert werden.

Im Trainerrat vom 27.9.2015, dem die Trainer aller unserer Landesverbände angehören und dort mitwirken können, wurde deshalb beschlossen für mehr Chancengleichheit zu sorgen und einen Antrag zur Änderung der WKO an die SK zu stellen.

Protokollauszug Trainerrat

„Ausscheidung und Starvorgabe fur alle Rennen im Massenstart bei den Schülerklassen, um den Vorsprung durch eine gute Startbox zu reduzieren, d.h. 300m werden dann 330m: Achtung: Empfehlung fur alle Wettbewerbe im Bereich der Schüler!“

In der SK Sitzung am 3.10.2015 wurde der Antrag dann auch positiv behandelt

Protokollauszug SK Sitzung

Startprocedere der Schüler
Das Startprocedere der Schüler bei Strecken die im Massenstart gestartet werden, wird geändert. Künftig wird auf der Geraden gestartet. Es wird keine Starts mehr in die Kurve hinein, bzw. heraus geben. Aus diesem Grund wird, z.B. der Start der 300 m vorgezogen, sodass sich eine Strecke von 330 m ergibt. Die Unbrauchbarkeit für einen Deutschen Rekord muss dabei leider in Kauf genommen werden.

Bei der SDM in Bayreuth haben wir dies, wie in deren Ausschreibung auch vermerkt, erstmals durchgeführt. Die neue Regelung wurde nach Erklärung überwiegend posiitiv aufgenommen und als Verbesserung begrüßt.